· 

Mitarbeiter-Portraits bei Daparto

Die Schwierigkeit bei Mitarbeiterportraits ist es, dass sich gefühlt 90% der Glücklichen vor der Kamera mir bevor es los geht sagen: "Ich hasse Fotos"... "bin nicht fotogen"... "oh Got, da müssen wir jetzt aber schnell durch"... Meine Aufgabe ist es zu zeigen, dass die Kamera nichts ist wovor man sich fürchten muss und Lebendige Portraits mit einer echten Emotion zu schaffen. Oder sollte etwa ein erwachsener Mann und eine erwachsene Frau angst vor einer kleinen schwarzen Box mit einem Kreis aus Glas haben? Come on! Falls es uns dennoch nicht möglich ist uns wie Erwachsene zu verhalten, dann gestalten wir doch das ganze Shooting wie in der Grundschule ;-) Unsere Erwachsenen kriegen je nach "Panik-Grad" Emotions-beruhigende Gegenstände vorgestellt. Da gibt es z.B. die "Lach-Mandarinen", je nach Saison können es aber auch "Freude-Äpfel" oder eine"Rave-Banane" sein. In ganz besonderen Fällen, kommt auch der "gute Laune Bieber" zum Einsatz. Mit Spielzeug Pistolen und Schaumstoffgeschossen werden die schlecht gelaunten Kinder aus der Reserve gelockt. Und siehe da: Schöne lebendige Portraits, auch von denjenigen, die vor dem Fotoshooting eine schlaflose Nacht voller Albträume gehabt haben =)